Anregungen und Ideen für die Freizeit für „Dich“ und für „Sie

 

 

Lust auf Theater ???

A/B/S/U/R/D – Ein Theaterstück zum Thema Sinn und Unsinn (Theaterlabor INC Darmstadt)
ab 14 Jahren

Theater Moller Haus am 12.02.2022 18:00 und 20:00 Uhr

Drunter und Drüber – Ein Theaterstück zum Thema Gegensätze (Theater Lakritz)
für Kindergarten- und Grundschulkinder ab 4 Jahren

Theater Moller Haus am 13.02.2022 11:00 und 15:00 Uhr

Der komplette Spielplan ist hier einzusehen: https://theatermollerhaus.de/spielplan-tickets/spielplan/

Raus geht´s

Ein Angebot der Adventsgemeinde

Auf zum Abenteuer raus in die Natur!

Pfadfindergruppe für 1. Klässler (Koalas)
jeden Samstag von 9:30 Uhr bis 12:30

und Pfadfindergruppe für 2. Klässler(Lemuren)
jeden Samstag von 9:30 Uhr bis 12:30

Gemeindezentrum Marienhöhe

Weitere Infos unter https://www.cpa-marienhoehe.de/

Gemalte Bilder für KOMMI

KOMMI hatte vor den Weihnachtsferien unter anderem an der Mornewegschule in verschiedenen  Klassen der Grundschule Sterne und Christbaumkugeln zum Ausschneiden und Anmalen verteilt.

Die ausgemalten Kunstwerke hat KOMMI dann im Fenster der Beratungsstelle aufgeklebt, an einem Baum, der dort auf das Fenster gemalt war.

KOMMI hat sich soooo sehr über die ganz ganz vielen ausgemalten Kugeln und Sterne gefreut.

Und außerdem hat die Klasse 4a der Mornewegschule KOMMI mit zusätzlichen Bildern überrascht. Die Kinder der Klasse haben sich ganz große Mühe gegeben und haben KOMMI viele verschiedene Bilder und sogar Comics gemalt und gezeichnet.

Und weil KOMMI sich ganz arg über jedes einzelne gefreut hat, wollen wir euch die Bilder auch nicht vorenthalten. Daher haben wir sie eingescannt und ihr könnt sie euch hier anschauen.

Weiterlesen

Das richtige Maß

Manchmal ist es schwierig, das richtige Maß im Geben zu finden, sei es im Leben mit Kindern, in der Partnerschaft oder auch im Beruf. Und manchmal gibt man mehr um seiner selbst willen….
Lesen Sie selbst….

Der Mullah, ein Prediger, kam in einen Saal, um zu sprechen. Der Saal war leer, bis auf einen jungen Stallmeister, der in der ersten Reihe saß. Der Mullah überlegte sich: „Soll ich sprechen oder es lieber bleiben lassen?“ Schließlich fragte er den Stallmeister: „Es ist niemand außer dir da, soll ich deiner Meinung nach sprechen oder nicht?“ Der Stallmeister antwortet: „Herr, ich bin ein einfacher Mann, davon verstehe ich nichts. Aber wenn ich in einen Stall komme und sehe, dass alle Pferde weggelaufen sind und nur eine einziges dageblieben ist, werde ich es trotzdem füttern.“

Der Mullah nahm sich das zu Herzen und begann seine Predigt. Er sprach über zwei Stunden lang. Danach fühlte er sich erleichtert und glücklich und wollte durch den Zuhörer bestätigt wissen, wie gut seine Rede war. Er fragte: „Wie hat dir meine Predigt gefallen?“ Der Stallmeister antwortete: „Ich habe bereits gesagt, dass ich ein einfacher Mann bin und von so etwas nicht viel verstehe. Aber wenn ich in einen Stall komme und sehe, dass alle Pferde außer einem weggelaufen sind, werde ich es trotzdem füttern. Ich würde ihm aber nicht das ganze Futter geben, das für alle Pferde gedacht war.“

Nossrat Peseschkian, „Der Kaufmann und der Papagei“ Orientalische Geschichten in der Positiven Psychotherapie, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, 1979